Lipoid Spatenstich Biocampus 2021-01-19  Photo by André Elbing

Der Ludwigshafener Konzern Lipoid, der weltweit die Pharmaindustrie mit Hilfsstoffen beliefert und vier unabhängige Produktionsanlagen in Deutschland betreibt, setzt kontinuierlich auf Wachstum. An seinem Kölner Standort, der PHOSPHOLIPID GmbH, wird mittelfristig ein dreistelliger Millionenbetrag zur Errichtung eines modernen Produktions- und Laborkomplexes, eines pharmazeutischen Lagers, sowie einer neuen Dampf- und Kühlwassererzeugung auf insgesamt über 15.000 m2 Grundfläche investiert.

An der Realisierung dieses Projekts arbeitet ein interdisziplinäres Team von über 20 Mitarbeitern aus den Bereichen Technik, Qualitätssicherung, Qualitätskontrolle, Produktion und Einkauf zusammen mit lokalen Architekten, Fachplanern und Experten. Trotz des Einflusses der COVID-Pandemie und der damit verbundenen veränderten Rahmenbedingungen während den laufenden Planungsphasen, die z. B. zeitweise zu einem Verzicht auf persönliche Besprechungen geführt haben, konnten die vorbereitenden Maßnahmen, nach Genehmigung des vorzeitigen Baubeginns im März 2021, in weniger als 12 Monaten abgeschlossen werden. Das ermöglichte die planmäßige Durchführung des symbolischen Spatenstichs bereits im Januar 2022 – zusammen mit Vertretern aus der lokalen Politik, der unmittelbaren Nachbarschaft, sowie dem Projektteam. Die Inbetriebnahme der Dampf- und Kühlwassererzeugung wird noch in diesem Jahr erfolgen. Die Fertigstellung des Logistikgebäudes ist bereits für das erste Quartal 2024 vorgesehen. Die Bereiche für die Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung sowie Verwaltung sollen bis spätestens Ende 2024 bezugsfertig sein. Die Inbetriebnahme des Produktionsgebäudes erfolgt ebenfalls im vierten Quartal 2024. Mit der geplanten Prozess- und Anlagentechnik möchte die Unternehmensgruppe die Kapazitäten dieses Standortes erheblich erhöhen und gleichzeitig die Einhaltung der selbst gesteckten Nachhaltigkeitsziele sicherstellen. Nach Aussage des Gesamtprojektleiters Dr. Lorenz Gabel basieren diese Investitionsvorhaben auf einer klaren Entscheidung der Lipoid-Gruppe, den bestehenden Standort langfristig zu entwickeln.

Lipoid neues Gebäude

Die Lipoid-Gruppe

Das Unternehmen wurde 1977 von Herrn Dr. Herbert Rebmann mit dem Ziel gegründet, Phospholipide in den für pharmazeutische Anwendungen notwendigen hohen Qualitäten und in industriell benötigten Mengen herzustellen. Heute ist die Lipoid-Gruppe mit Sitz in Ludwigshafen der einzige Anbieter weltweit, der eine vollständige Produktpalette an natürlichen, hydrierten und hochreinen synthetischen Phospholipiden herstellt. Rund 500 Mitarbeiter an vier Produktionsstandorten, davon über 250 in Ludwigshafen und über 160 in Köln, und an Vertriebsstandorten in acht Ländern, gehören zur weltweit tätigen Lipoid-Gruppe. Im Bereich der Phospholipide für pharmazeutische Anwendungen ist Lipoid der Weltmarktführer. Phospholipide stellen eine essentielle Basis für kommerzialisierte parenterale Arzneistoffträgersysteme wie Liposomen, Mischmizellen und Lipid-Nanopartikel dar. Durch die Bereitstellung der Phospholipide hat Lipoid die Kommerzialisierung solcher komplexen Formulierungen möglich gemacht. Eine bedeutende Rolle spielen diese Systeme z. B. im Bereich der Tumortherapeutika. Zudem ist Lipoid mit seinen Produkten an den Covid-19 mRNAImpfstoffen prominent beteiligt. Phospholipide von Lipoid kommen darüber hinaus in Nahrungsergänzungsmitteln und in hochwertigen kosmetischen Produkten zum Einsatz. Die Lipoid Kosmetik AG ist Teil der Lipoid-Gruppe, die Pflanzenextrakte von höchster Qualität herstellt und Phospholipide von Lipoid für kosmetische Anwendungen vertreibt. Schon bei der Firmengründung war es die Intention des Firmengründers, chemische Produkte in der Pharmazeutik und der Nahrungsergänzung durch natürliche Produkte zu ersetzen. Dieser Anspruch ist heutzutage ökologisch noch deutlicher in den Vordergrund gerückt. Der Nachhaltigkeitsgedanke prägt so durch den bewussten Umgang mit Rohstoffen in allen Phasen der Wertschöpfungskette seit jeher das Denken und Handeln des Unternehmens und steht im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie, auch im alltäglichen Geschäftsbetrieb. Daher setzt Lipoid, im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern, verstärkt auf die Herstellung und den Einsatz von natürlichen Phospholipiden und synthetischen Phospholipiden aus Bausteinen natürlichen Ursprungs. Rohlecithin, das bei der Herstellung von Speiseölen als Nebenprodukt gewonnen wird, ist die Grundlage für diese ausgefeilten Produkte. Haupteigentümerin der Unternehmensgruppe Lipoid ist die gemeinnützige Lipoid Stiftung. Diese fokussiert sich in Projekten weltweit auf die Unterstützung von hilfsbedürftigen und benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Des Weiteren ist Lipoid ist Gründungsmitglied und Förderer des Phospholipid Forschungszentrums e. V., einer unabhängigen wissenschaftlichen Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Erforschung der Phospholipide für den Einsatz in pharmazeutischen Anwendungen zu fördern